Kontakt
Für Patienten

Freilegung von retinierten Zähnen

Während des Zahnwechsels von Milchzähnen auf die bleibenden Zähne kann es zu Durchbruchsstörungen einzelner Zähne kommen. Häufig sind die oberen Eckzähne oder die zweiten Prämolaren davon betroffen und können sich nicht von selbst in die Zahnreihe einordnen. Ein früher Hinweis auf retinierte Zähne ist das verspätete Ausfallen der Milchzähne an der betroffenen Stelle. Ein kleiner kieferchirurgischer Eingriff sorgt dafür, dass der retinierte Zahn freigelegt und an die richtige Position bewegt wird.

Retinierte Zähne schonend freilegen

Ein dreidimensionales Röntgenbild gibt uns Aufschluss darüber, wo und wie tief der Zahn genau liegt. Verursacht der Zahn Schmerzen oder Entzündungen, muss er ggf. entfernt werden. Andernfalls kann er durch eine kleine kieferchirurgische Operation freigelegt werden.

Hierzu wird das über dem Zahn liegende Zahnfleisch zur Seite geschoben. Anschließend kleben wir ein Knöpfchen, das mit einem Draht versehen ist (ähnlich wie bei einer festen Zahnspange),  auf den Zahn auf. Hiermit bewegen wir den Zahn langsam in seine richtige Position. Diese Operation erfolgt in der Regel in örtlicher Betäubung, kann auf Wunsch aber natürlich auch in Vollnarkose oder Analogosedierung durchgeführt werden.

Haben Sie Fragen zur Freilegung von retinierten Zähnen? Rufen Sie uns gerne unter Telefon: 0711-78781414 an oder vereinbaren Sie Ihren Termin gleich online auf unserer Webseite. Wir freuen uns auf Sie!